Merciful Trading e.U.

Magnesiummangel - Newsletter

E-mail Print PDF


Ursachen und Gefahren des Magnesiummangels

Neben Siliziummangel, den man mit Klinoptilolith Zeolith (jetzt auch in "Puder") wunderbar beseitigen kann - hier unser Zeolith Newsletter - ist der Magnesiummangel, von dem fast jeder betroffen ist, eine sehr große Gefahr. Von 18 Mineralien ist das Magnesium das Wichtigstewie der Lehrer im Klassenzimmer. Es kann manchmal der eine oder andere Schüler fehlen, aber der Lehrer darf das nie, sonst ist die Unordnung fertig.


Zeolith ebnet den Weg für die dringend benötigten Mineralien.

Prof. Dr. Hecht bringt es auf den Punkt:

" Schadstoffe blockieren die Aufnahme von nützlichen, dringend vom Menschen benötigten Mineralien. An den Stellen, an denen z. B. Na+, Mg++, Ca++, K+ und andere derartige Mineralien im Körper „andocken“ sollen, verwehren die unfreiwillig aufgenommen Schadstoffe diese Möglichkeit. Somit ist die Einnahme der verschiedensten Mineralien völlig nutzlos. Sie verlassen ohne Wirkung wieder den Körper. Der Klinoptilolith-Zeolith hat die Eigenschaft, die Schadstoffe auszuleiten und die Andockstellen an den menschlichen Zellen für die dringend benötigten Mineralien frei zu machen. Der Klinoptilolith-Zeolith hat für die Medizin hoch zu schätzende, unverzichtbare Wirkeigenschaften. Leider sind diese vielen Ärzten und Heilberuflern völlig unbekannt.

Klinoptilolith-Zeolith sichert die Aufnahme von Mineralien durch Ausleitung der im Organismus befindlichen Schadstoffe."

Magnesiumchlorid ist ein zusammengesetzter Mineralstoff, der beim Verdunsten von Meerwasser gewonnen und für seine Fähigkeit geschätzt wird, Gesundheit und Lebenskraft zu fördern, zahlreiche Krankheiten zu behandeln, den Alterungsprozess zu bekämpfen und Infektionen abzuwehren.

Osteoporose und Zahnverfall ist auf Magnesiummangel zurückzuführen: Bei einer Studie in Neuseeland wurde festgestellt, dass kariesresistente Zähne durchschnittlich doppelt so viel Magnesium enthielten wie kariesanfällige Zähne. Magnesium für gesunde Knochen und Zähne: Medizinfachleute behaupten, dass den in den westlichern Ländern weitverbreiteten Krankheiten Osteoporose und Karies durch eine hohe Calziumeinnahme vorgebeugt werden kann. Allerdings zeigen veröffentlichte Fakten, dass das Gegenteil der Fall ist. Wenn der Magnesiumspiegel niedrig ist, muss der Calciumspiegel ansteigen, um das Gleichgewicht wiederherzustellen. Aber woher kommt dieses zusätzliche Calcium? Natürlich aus Knochen und Zähnen!

Bei einer geringen Magnesiumaufnahme wird Calcium aus den Knochen dazu benutzt, den Calciumspiegel im Gewebe zu erhöhen, wohingegen eine hohe Magnesiumaufnahme dazu führt, dass Calcium aus dem Gewebe in die Knochen eingelagert wird. (mehr dazu auf Seite 2+3 im Anhang)


Nach und nach kam Professor Delbet (ab dem Jahr 1915) zu der Ansicht, dass Magnesiumchlorid nützlich war, um ein breites Spektrum an Krankheiten zu behandeln. Dazu gehörten: Krankheiten des Magen-Darm-Traktes wie Dickdarmdarmentzündung und Gallenblasenprobleme; Parkinson, Tremor und Muskelkrämpfe; Akne, Ekzeme, Schuppenflechte, Warzen und Juckreiz der Haut; Impotenz, Prostatahypertrophie, Gehirn- und Kreislaufprobleme; sowie Asthma, Heuschnupfen, Nesselsucht und allergische Reaktionen. Haare und Nägel wurden kräftiger und gesünder und die Patienten hatten insgesamt mehr Kraft. (mehr dazu auf Seite 7 im Anhang)


Magnesiummangel: Laut Ana Maria Lajusticia Bergasa, der Autorin des Buches - die erstaunliche Wirkung von Magnesium - sind folgende Krankheiten in Bezug auf Magnesiumdefizite verantwortlich:

- Arthrose (Bis heute hält sich die Meinung, Arthrose sei ein progressiver und nicht rückgängig zu machender Verfall des Skeletts - das stimmt nicht) - Arteriosklerose - Bluthochdruck - Thrombosen - Infarkte und Gehirnschlag - Diabetes - Nierensteine - Krebs - Tumore und Warzen - Prostata - Durchblutungsstörungen - Konzentrationsschwäche und Konzentrationsstörungen - Beinen, Füssen, Waden und Hände können sich so verkrampfen, dass sogar die Sehnen überdehnt werden - Zahnverfall - Kalium kann in den Zellen nicht festgehalten werden (kann zu tödlichen Herzanfällen führen) - Depressionen - Verwirrtheit, gestörte Orientierung - Überempfindlich für Lärm - Große Mengen von Kalzium gehen durch den Urin verloren

Die Einnahme von Magnesiumchlorid ist sehr einfach, billiger als alle anderen Arten von Magnesium und wesentlich wirkungsvoller, da Magnesiumchlorid zellgängig ist - übliche Präparate gehen kaum in die Zellen, wo sie eigentlich gebraucht würden. In eine Glasflasche mit einem Liter Wasser gibt man 33,3g Magnesiumchlorid und bewahrt sie verschlossen im Kühlschrank auf. Täglich ca. 1/2 Stunde vor dem Frühstück und am Abend 5-10ml davon einnehmen (Flasche vorher kurz aufschütteln). Bei guter Verträglichkeit nach einer Woche auf je 20ml steigern. Unbedingt jedoch innerhalb von 2 Stunden frisch gepresste Zitronenlimonade (Zitronensaft mit Wasser) trinken - nur so wird das Magnesiumchlorid vom Körper aufgenommen.

Mit Magnesiumchlorid wird die Balance zwischen Magnesium und Kalzium im Körper wieder hergestellt, mittel- und langfristig werden Verkalkungen sogar abgebaut !!!! Durch den basischen Effekt wird die Übersäuerung des Körpers vermindert oder - je nach Ernährungsweise - ganz verhindert.

Empfohlene Magnesiumchlorid-Dosierung für Kinder, Erwachsene und Tiere:

Für Kinder maximal täglich 4ml/10kg Körpergewicht - mit Saft nehmen sie es gerne. Für Erwachsene täglich ca.20 - 40ml Natürlich ist Magnesiumchlorit genauso für unsere Haustiere - Hunde und Katzen: ca 4ml/10kg Körpergewicht. Vögel und Kleintiere: ein paar Tropfen ins Trinkwasser.

Eine anfängliche Unverträglichkeit kann in seltenen Fällen vorkommen. Es empfiehlt sich in solchen Fällen weniger Magnesiumchlorid nach dem Essen einzunehmen.

Magnesium ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das eigentlich in der heutigen Zeit jeder Mensch braucht. Das Blut wird auf natürliche Weise fließfähiger und die Artherien werden wieder elastischer - somit beugt man unter anderen einem möglichen Schlaganfall vor, wenn der Magnesiummangel beseitigt wird.

Infarkte und Gehirnschlag sind meistens auf Magnesiummangel zurückzuführen!

Professor Delbet stellte auch fest, dass Magnesiumchlorid ebenso gut zur Krebsvorbeugung geeignet war.(Seite8)

Magnesiumchlorit schützt sogar vor Schlangenbissen: Nach der Verabreichung von Magnesiumchlorid starben die Versuchstiere nicht, und ein Hase überlebte den Biss einer Giftschlange, nachdem man ihm eine Magnesiumchloridlösung gegeben hatte. (mehr dazu auf Seite 8 im Anhang)

Ein anderer französischer Arzt, Dr. A. Neveu, heilte mit Magnesiumchlorid mehrere an Diphtherie erkrankte Patienten innerhalb von zwei Tagen. (mehr dazu auf Seite 8 im Anhang)

Dr. Neveu fand heraus, dass Magnesiumchlorid gut gegen Asthma, Bronchitis, Lungenentzündung, Emphyseme, Rachenkatharr, Mandelentzündung, Heiserkeit, grippale Infekte, Influenza (Virusgrippe), Keuchhusten, Masern, Röteln, Mumps, Scharlach, Vergiftungen, Gastroenteritis, Furunkel, Abszesse, Nagelbettentzündung, Wundinfektionen und Osteomyelitis wirkte.

Ausführliche Informationen dazu  Ein unglaubliches Heilmittel fürunheilbareKrankheiten (Pater Schorr)


Ein paar warnende Worte: Sie sollten kein zusätzliches Magnesium nehmen, wenn Sie schwerwiegende Nierenprobleme haben (zum Beispiel, wenn Sie zur Dialyse gehen und unter schwerer Niereninsuffizienz leiden), wenn Sie blutverdünnende Medikamente einnehmen, und ebenso bei Myasthenia gravis (Muskelleiden, bei dem die Muskeln so ermüdet sind, dass sie zeitweise gelähmt sein können). Konsultieren Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt. Seien Sie vorsichtig bei schwerer Nebenniereninsuffizienz. Bei Anzeichen von Durchfall empfiehlt es sich das Magnesiumchlorid nach dem Essen einzunehmen und einen Tag auszusetzen.


Informationen ohne Bezugsquelle beziehen sich auf die Autorin und Ärztin Ana Maria Bergasa - in ihrem BuchDie erstaunliche Wirkung von Magnesiumund decken sich mit vielen anderen Berichten.

Zu den Produkten - Magnesiumchlorid

Ihr Merciful Trading Team


Kontakt

+43 (0)676 31 00 272

+43 (0)660 65 63 836

+43 (0)2854 20 405 

merciful.trading@wvnet.at

Impressum

Links

http://www.ursprungsalz.at

http://www.bentozeo.at

http://www.viciente.at

http:// www.bioveganversand.at